Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

St. Nikolaus-Kirche

Die älteste erhalten gebliebene Urkunde, die uns von der Existenz einer Kirche in Referinghausen berichtet, stammt aus dem Jahre 1526. 1781 fiel die Kirche dem großen Dorfbrand zum Opfer. 16 Jahre später (1797) konnte die Bevölkerung wieder in ein eigenes Gotteshaus gehen.

Seit 1921 wird ein regelmäßiger Gottesdienst gehalten und 1922 bekam die Kirchengemeinde einen eigenen Vikar. Im Jahr 1950 erfolgte die Ernennung zur Pfarrvikarie m.e.V.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde 1948 ein Erweiterungsbau nach Westen vorgenommen und ein großer Glockenturm vorgebaut. Eine uralte Linde musste weichen. Anlässlich der Grabungen fand man zwei Skelette: Der Sage nach sollen im dreißigjährigen Krieg zwei Schweden unter der Linde begraben worden sein.

St. Nikolaus-Kirche

Drei Renovierungen (1972, 1993/94 und 2022) haben dazu beigetragen, die Kirche in einem guten Zustand zu erhalten.

Als besondere Kostbarkeit besitzt die Kirche eine Sitzmadonna aus dem 13. Jahrhundert (romanisch, Weichholz 37 cm) mit Kopftuch und    breiter flacher Krone. Sie hält in der Rechten einen runden Gegenstand (Apfel oder Weltkugel).

Im erhöhten Chor befindet sich der Altar im Barockstil, über dessen Mitte der Kirchenpatron St. Nikolaus thront. Er dürfte aus der Zeit des       Kapellenbaues (Ende 18. Jahrh.) stammen. In der Mitte des Kirchenschiffes hängt eine Doppelmadonna (Weichholz, 137 cm hoch) aus dem     18. Jahrhundert. Gemäß Überlieferung soll die Madonna aus dem Kloster Glindfeld stammen.

Besonderheit:  Auf Anfrage kann die historische Kniebank angeschaut werden, auf der Mutter Theresa gebetet hat (Anfrage beim Küster).

Der Kirche angegliedert ist ein 1922 erbautetes Pfarrvikariehaus für Vikar und Verwaltung, welches 1980/81 und 2017/18 renoviert wurde.    Heute wird das Gebäude als Pfarrheim mit Pfarrbüro und Jugendraum genutzt.

 

 

Marienkapelle Referinghausen

Die Marienkapelle liegt an der Heidenstraße, einem Jahrhunderte alten Heer- und Handelsweg von Köln nach Leipzig, einem Teil des Pilgerwegs nach Santiago de Compostella. Eine Gedenktafel beschreibt vor Ort den Weg. Die Marienkapelle wurde im Jahre 1968 oberhalb des Dorfes am Zulauf (weit hinter der Schützenhalle) direkt an der     Heidenstraße erbaut.

Marienkapelle

Sie ist ein Geschenk des Herrn Willi Deimel aus Hattingen an die Gemeinde Referinghausen. Durch Vermittlung von Pastor Josef Schmitz, der auf dieser Wegführung der     Heidenstraße sein tägliches Brevier betete, stellte der Landwirt Josef Hesse (Greten) das Grundstück zur Verfügung. Das Muttergottesbild der „Immerwährenden Hilfe“ schuf der Künstler Josef Bergenthal aus Oberschledorn. Sowohl Willi Deimel als auch Josef Bergenthal hatten während des Zweiten Weltkrieges als Soldaten in Norwegen gelebt und beschlossen, nach ihrer glücklichen Heimkehr der Mutter Gottes eine würdige Stelle des Dankes zu schaffen.

 

Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand führt die Geschäfte der Kirchengemeinde. Er setzt sich zusammen aus, dem leitenden Pfarrer des Pastoralen Raumes Medebach-Hallenberg als                   geborenes Vorstandsmitglied, sowie 6 gewählten Mitgliedern der St. Nikolaus Kirchengemeinde Referinghausen und der Filialgemeinde St. Antonius Titmaringhausen.          Es gibt festgelegte Zuständigkeiten für:   Verbandsvertretung, Gemeindeverband, PGR, Arbeitsschutz, Schriftführer, Immobilien, Bau und Gebäude, Energie, Haushalt/             Finanzen/Personal und Finanzausschuss.

Vorsitzender:  Pfarrer Dr. Achim Funder 02982 8569       pv-medebach@erzbistum-paderborn.de
1. stellv. + geschäftsführender Vorsitzender  Markus Deimel 05632 7534        markus_deimel@web.de
2. stellv. Vorsitzender  Franz Imöhl 05632 5444        franz.imoehl@gmx.de
Schriftführer  Manfred Jäger 05632 1290        mj-re@web.de
Mitglied  Heinz-Josef Schnorbus                               Schnorbus@gmx.de
Mitglied  Raimund Becker                               Zur.Post.Titmaringhausen@t-online.de
Mitglied  Georg Schnurbus 05632 1594

 

Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat  ist ein Gremium in einer katholischen Pfarrgemeinde/Kirchengemeinde, das sich aus gewählten, berufenen und amtlichen Mitgliedern zusammensetzt. Zu den amtlichen Mitgliedern gehört bei uns der zuständige Pfarrer. Der Pfarrgemeinderat hat die Aufgabe, in allen Fragen, die die Pfarrgemeinde betreffen, beratend oder beschließend mitzuwirken. Die katholische Pfarrgemeinde St. Nikolaus Referinghausen ist Bestandteil des Pastoralen Raumes Medebach-Hallenberg im Dekanat Hochsauerland-Ost.

Der Pfarrgemeinderat in Referinghausen wird gemeinsam gebildet aus Mitgliedern aus Referinghausen und unserem Nachbarort Titmaringhausen.

Pfarrgemeinderat Referinghausen/Titmaringhausen:

Vorsitzende: Ulrike Becker Referinghausen
stellvertretende Vorsitzende: Jutta Imöhl Titmaringhausen
Schriftführerin: Kathrin Hartmann Referinghausen
Mitglied Vikar Jijo Pidiyath Medebach
Mitglied Maresi Deimel Referinghausen
Mitglied Katharina Figge Referinghausen
Mitglied Angela Becker Titmaringhausen
Mitglied Angelika Schnurbus Titmaringhausen

Kontakt: Pfarrgemeinderat-Referinghausen@web.de

 

Pfarrbüro

Pfarrbüro Referinghausen, Am Ehrenmal 2                  Öffnungszeiten:  jeweils am 1. Donnerstag im Monat von 17-18 Uhr  (Annahme Gebetsmeinungen, sonstige Anliegen)

Tel.:   05632 9697309                                                                   außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an den Kirchenvorstand

 

Zentrales Pfarrbüro Medebach, Schulstr. 4                  Öffnungszeiten:  Entnehmen Sie bitte dem aktuellen Pfarrbrief – unter www.pv-medebach.de/884-Pfarrbriefe.html

Pastoraler Raum Medebach-Hallenberg                       Informationen zu:  Gottesdiensten, Taufen, Hochzeiten, Bestattungen, usw. finden Sie im aktuellen Pfarrbrief

Tel.:   02982 8569              Fax:   02982 908249                     Sekretärin:  Birgit Stuhlmann

Mail:  pv-medebach@erzbistum-paderborn.de              Gemeindereferentin:  Elisabeth Kissner  Tel.: 02982 9218990    /   Verwaltungsleiter:  Heiner Hast  Tel.:  02982 908238

 

Pfarrbriefe

Oktober 2022:                                                                                  Auszug Pfarrbrief Oktober 2022

 

Friedhof

Friedhof Referinghausen, Düdinghauser Str.

Friedhofsverwaltung:                                                                  Manfred Jäger   –   Tel.:  05632 1290   –   Fax:  05632 927031   –   Mail:  mj-re@web.de

Friedhofsverwaltung:                                                                  Markus Deimel   –   Tel.:  05632 7534   –   Mail:  markus_deimel@web.de

Friedhofsplan:                                                                                REF – Grabfeldplanung

Friedhofssatzung:                                                                         REF – FS vom 26.9.17 bzw. 15.2.18

Gebührensatzung:                                                                        REF – FGS Fassung vom 15.2.18

 

Kirchenküster(in)

Küsterin Referinghausen:                                                          Hanni Schlechter  –  Rickenweg 11  –  59964 Medebach-Referinghausen  –  05632 1747

Küsterin Titmaringhausen:                                                       Irmgard Schnurbus  –  Am Wendeplatz 4  –  59964 Medebach-Titmaringhausen  –  05632 1530

 

Organisationen außerhalb der Kirchengemeinde

kfd St. Nikolaus Referinghausen:                                            Kontakt:   Dorothe Dessel, Bianca Hogrebe, Isabell Anders, oder

                                                                                                                www.referinghausen.de/vereinsseiten/katholische-frauengemeinschaft-st-nikolaus-referinghausen-kfd/

Caritas in Referinghausen:                                                         Kontakt:   Marita Frese, Christa Hellwig, Gisela Decker, Dorothe Dessel

Caritasverband Brilon e.V. :                                                        Kontakt:   Am Markt 8  –  59929 Brilon  – 02961 97190  –  www.cvbrilon.caritas.de

Interessengemeinschaft Marienkapelle:                              Kontakt:   Reinhard Schlechter, Maria-Theresia Deimel, Simone Jäger, Christa Hellwig

 

 

 

Zurück zum Anfang