Referinghausen im schönen Hochsauerland
Aktuelles/Home
Q-Erlebnisse
Termine
Unser Ort
Unterkünfte
Vereine
Gewerbe
Kunst
Kultur
Kirchliches
Anfahrt & Impressum
Gästebuch
Fotos Dorffest 2016
Fotos 2013-2014
Fotos 2009 - 2012
Fotos historisch


Schön, dass Sie hier sind!
Besucher

+++ SONNIGES DORFFEST GEFEIERT: Fotogalerie , in der Presse erschienen folgende Berichte:

in WestfalenPost , im SauerlandKurier  ,im Briloner/Medebacher Anzeiger

Lotte   Kuhmpel-Glas 3,99 Euro  

Kalenderblatt September

Wochenblick vom 29. August bis 04. September

Mit Lotte auf den Milchstationen unterwegs.

 

Q-Art: Kuhmpel-Glas für 3,99 Euro

 Seht Euch hier den kompletten Fotokalender 2016 an.

Stadtgebiet: Was ist los in dieser Woche vom 29. August bis 04. September?


DIE NÄCHSTEN TERMINE:  

siehe Veranstaltungskalender 2016
WEITERE INFOS HIER


1. Neuigkeiten - AKTUALISIERT PER 01.09.2016 - Berichte zum Jubel-Schützenfest siehe hier unter 2. Rückblick 

E-Auto

Dorf ist Energie(klug): kostenlos E-Auto testen! 

Erfreuliche Nachrichten: Von Donnerstag, 15. September, bis Sonntag, 16. Oktober 2016, werden wir ein E-Auto für kostenlose Testfahrten im Ort haben. Das E-Auto wird zentral am Feuerwehrhaus untergebracht. Eine Einweisung für alle Teilnehmer erfolgt.

Hier ist eine Datei mit weiteren Infos (Stand: 31. August) hinterlegt, in der Ihr euch einen freien Termin für eine Probefahrt auswählen könnt.

Meldet Euren Wunsch-Termin bitte direkt bei Reinhard Figgen, entweder per Email an ortsvorsteher@referinghausen.de oder per Whatsapp an Tel. 0151/54783945.

Die Datei mit den Terminen wird regelmäßig aktualisiert und hier veröffentlicht.

Klickt hier, um mehr zu Dorf ist Energieklug zu erfahren...


Robin wird Dritter bei Deutschen Meisterschaften 2016

Veröffentlicht in der Westfalenpost am Freitag, 26.08.2016, hier vergrößert ansehen


Schwarzstorch: Seltener Vogel zu Gast im Ort 

   

Der Schwarzstorch fliegt auf die kleine Insel in der Ortsmitte.

 

Der Schwarzstorch auf der Insel - in Großaufnahme.


Regelmäßige Pflegearbeiten 2016

 

 

 

Wie in der Dorfversammlung im April d.J. angekündigt: Regelmäßige Pflegearbeiten jeden 1. Mittwoch im Monat

 

 

Nächster - und damit vorletzter Einsatz in diesem Jahr - ist am Mittwoch, 07. September  ab 18 Uhr

 

Hier erfahrt Ihr mehr...

 

 

 

 


 2. AB HIER RÜCKBLICK - AKTUALISIERT PER 01.09.2016  

Museumswerkstatt

Herrliches Sommerwetter bei Museumswerkstattt und Schatzsuche auf den Milchstationen - kostenlos Milch als Erfrischung

Glückliche Kindergesichter, als der Schatz gefunden wurde an Milchstation 8 auf dem Abenteuerspielplatz. Und an der Heimatstube informierten sich die Gäste über heimische Pilze. Anschließend tauschte man sich in gemütlicher Runde aus.

Für alle Teilnehmer gab es kostenlos Milch als Erfrischung.

Einige Besucher kamen aus Mainz, Andere aus Marsberg. Älteste Besucherin war Gerti Schlüter mit über 90 Jahren.

Für die Betreuer und die Gäste war es ein schöner Donnerstagnachmittag am 18. August bei herrlichem Sommerwetter.  


Mitmach-Spaß in der Ortsmitte: Staudamm bauen + Wasserlauf gestalten (Fotos sind vom 06.08.2016)  

Am Wasser     Am Wasser

Fleißige Hände haben einen eigenen Staudamm gebaut.

 

Hier wurde der Wasserlauf kreativ gestaltet. Das könnt Ihr doch auch, oder?


Urlaubszeit ist Lesezeit

 

Urlaubszeit ist für Viele Lesezeit

Reichlich Lesestoff für Erwachsene, Jugendliche und Kinder gibt es im öffentlichen Bücherregal. 

Dank zahlreicher Spenden sind die Regale gut gefüllt (Foto). Für jede Geschmacksrichtung sollte etwas dabei sein.

Jeder ist herzlich eingeladen zu stöbern, kostenlos ein Buch mitzunehmen oder ein eigenes Buch reinzustellen - all das ist erlaubt.

Das Bücherregal findet Ihr im Verkaufshäuschen bei Milchstation 7 (Greten Hof). Es ist von morgens bis Abends geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen. 

Ferienprogramm

Liebe Kinder aufgepasst: Wenn Ihr es lieber gesellig bzw. sportlich mögt, dann seid Ihr beim Sommerferienprogramm genau richtig. Das diesjährige Programm Referinghausen hängt im Ort aus. Das Ferienprogramm für das Stadtgebiet Medebach ist oben auf dieser Website hinterlegt - zwei Termine in Referinghausen sind auch dabei! 

 

Wir wünschen Allen eine schöne Urlaubszeit!  

 

 

 


Update am 11.08.2016: Referinghausen hat mit 5 Personen an diesem Beteiligungsgespräch teilgenommen. Wie die Wege von Referinghausen eingestuft sind, könnt Ihr nachlesen unter www.wirtschaftswegekonzept.de 

Einladung zu Beteiligungsgesprächen im Rahmen des Kommunalen Wirtschaftswegekonzeptes für die Hansestadt Medebach 

Update zum Bürgerdialog-Portal: Unter www.wirtschaftswegekonzept.de ist das Projekt online zu verfolgen. Nach einmaliger Registrierung können dort auch Wünsche/Anmerkungen digital eingestellt werden.

Nach der öffentlichen Auftaktveranstaltung zum Kommunalen Wirtschaftswegekonzept am 09.05.2016 hat die Fa. Ge-Komm inzwischen zahlreiche Wege aufgenommen und mit einer Erstbewertung versehen.

Wie besprochen, sollen diese ersten Ergebnisse mit der Öffentlichkeit und insbesondere mit den Betroffenen diskutiert und ggf. korrigiert werden.

Da das Wirtschaftswegekonzept eine wichtige Grundlage für die Zukunft darstellt, würde sich Bürgermeister Grosche über eine zahlreiche Teilnahme freuen.

Die Sitzungen finden aufgrund der notwendigen Technik und der entsprechenden Rahmenbedingungen jeweils im Sitzungssaal des Rathauses der Stadt Medebach, Österstraße 1, 59964 Medebach, statt.

Für den Bereich Referinghausen und Titmaringhausen wurde folgender Termin festgelegt:

Mittwoch, 10.08.2016      19:30 Uhr    



Nachbericht zuum Jubel-Schützenfest

Bericht aus dem Sauerlandkurier von Mittwoch, 13.07.2016 - hier deutlich als PDF lesen


Hier den nachstehenden Zeitungsartikel vergrößert und deutlich als Pdf lesen 

Nachbericht zum Jubel-Schützenfest

Bericht aus der Westfalenpost von Montag, 11.07.2016


Unsere Majestäten 2016:

Kaiserpaar Paul Mütze & Nathalie Mütze

Jungschützenkönigspaar Julian Wegener & Celina Klarner

Königspaar Bernd Pradel & Martina Krevet  

Bericht aus der Westfalenpost von Samstag, 09.07.2016


Update: Die festlich hergerichtete Halle bildete einen schönen Rahmen für das Jubel-Fest.

Zum Jubelfest am zweiten Juli-Wochenende (08.-10.07.) soll die Schützenhalle glänzen - Arbeiten laufen auf Hochtouren 

   

Beim Gerüst aufstellen

 

Die Längs-Seite der Halle ist eingerüstet.

 

Rund um die Halle werden Arbeiten erledigt.


Fotokalender 2016

Das Kalenderblatt Juli

 

 

Unten sehr Ihr die diesjährigen Jubelpaare:

65 Jahre - Willi Deimel & Margarete Hesse

60 Jahre - Rudolf Hellwig & Maria Figge

50 Jahre - Franz-Josef & Maria Schlechter

 

40 Jahre - Heinrich & Hildegard Bayer

 

 

 


Auftaktveranstaltung am 07.07.2016

Update: Zwei Vertreter aus Referinghausen haben an diesem Termin teilgenommen. Weitere Infos erfolgen hier rechtzeitig.

Einladung Auftaktveranstaltung „Trikommunales Gesundheits- und Pflegenetzwerk Hochsauerland“ am 7. Juli 2016 in Winterberg (17-20 Uhr)

Einladung Auftaktveranstaltung „Trikommunales Gesundheits- und Pflegenetzwerk Hochsauerland“ am 7. Juli 2016 in Winterberg (17-20 Uhr)

Auch im Hochsauerlandkreis steigt durch den demografischen Wandel der Bedarf an gesundheitlichen und pflegerischen Leistungen, gleichzeitig sinkt die Zahl der Menschen, die potenziell als Arbeitskräfte und Angehörige in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung tätig sein können. So braucht es innovative Lösungsansätze, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Vor diesem Hintergrund führt der Hochsauerlandkreis das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderte Modellprojekt „Land(auf)Schwung“ durch. Als Handlungsfelder wurden in einem umfassenden Beteiligungsprozess die Themenfelder „Daseinsvorsorge - Medizinische Versorgung, Vorsorge, Pflege“ und „Regionale Wertschöpfung - Fachkräftesicherung“ definiert.

Eines von drei Startprojekten ist das „Trikommunale Gesundheits- und Pflegenetzwerk Hochsauerland“. Mit dem im Januar 2016 gestarteten, zweijährigen Projekt soll ein interkommunales Gesundheits- und Pflegenetzwerk in den Kommunen Winterberg, Medebach und Hallenberg aufgebaut werden, um die gesundheitliche und pflegerische Versorgung in der Region zu verbessern und mittel- und langfristig zu sichern.

Die Auftaktveranstaltung findet statt am:
7. Juli 2016, 17:00 – 20:00 Uhr
im Ratssaal des Rathauses Winterberg, Fichtenweg 10 in 59955 Winterberg
Detaillierte Informationen entnehmt Ihr bitte der Anlage.  


125 Jahre, Jubiläums-Schützenfest 2016

Update: Die Jubiläums-Chronik kam bei den Gästen sehr gut an. Bei Interesse bitte an den Schützen-Vorstand wenden.

125 Jahre Schützenverein - ein besonderes Schützenfest

In diesem Jahr feiert unsere St. Sebastian Schützenbruderschaft ihr 125-jähriges Bestehen. Von Freitag, 08. Juli, bis Sonntag, 10. Juli, findet das Jubiläums-Schützenfest statt.

aktuell: Die Jubilläums-Chronik ist fertig und wird am Freitag auf Schützenfest vorgestellt!

 

 

 

Klickt hier, um Euch den Festablauf vergrößert anzusehen.  

 


Öffentliches Bücherregal

Neues Q-Erlebnis: Öffentliches Bücherregal

Den Einwohnern und Gästen von Referinghausen steht jetzt eine öffentliche Einrichtung der ganz besonderen Art zur Verfügung. Im Verkaufshäuschen an Milchstation 7 (bei Greten Hof) ist ein öffentliches Bücherregal für die kostenlose Ausleihe von Büchern angebracht. In den aktuell fünf Regalen mit einer Breite von ca. einem Meter haben mehr als 200 Bücher Platz.

Bücher können hier ohne jede Beschränkung heraus- und mitgenommen werden. Aber auch eigene gelesene Literatur kann jeder dort hineinstellen. Ortsvorsteher Reinhard Figgen freut sich über das Bücherregal: „Jetzt können die Einwohner und Gäste in Referinghausen jeden Tag Lesestoff aus dem Bücherregal holen oder ihre gelesenen Werke für andere Interessierte einstellen. Ich wünsche mir, dass von dem Angebot reichlich Gebrauch gemacht wird und der ein oder andere gelesene spannende Krimi, Fantasy-Roman oder auch das Comedy-Buch weitere Liebhaber findet.“ Gleichzeitig ist zu hoffen, dass die Leute nicht nur stöbern, sondern auch miteinander ins Gespräch kommen. Geben und Nehmen soll sich mittelfristig die Waage halten und das Angebot so regelmäßig austauschen. Figgen weiter: „Wir haben den Standort bewusst ausgewählt, da das Verkaufshäuschen jeden Tag von früh morgens bis abends geöffnet ist – auch am Wochenende und an Feiertagen.“

Start u.a. mit Fachliteratur zum Thema Energie  

Die Installation des Bücherregals ist gleichzeitig eine Maßnahme des örtlichen Arbeitskreises Energie im Rahmen des südwestfälischen Projektes „Dorf ist Energie(klug)“. Dementsprechend ist dem Themenkomplex ein eigener Bereich im Bücherregal gewidmet und zum Start mit einschlägiger Fachliteratur befüllt, wie z.B. das im Mai d.J. erschienene Werk „Strom und Wärme – Wege zum energieautarken Haus“ von der Verbraucherzentrale NRW. „Wir möchten Kinder, Jugendliche und Erwachsene sensibilisieren und ihnen zeigen, wie sie selbst im Alltag Energie sparen und somit das Klima verbessern können“ erläutert Bernd Weigel vom örtlichen Arbeitskreis Energie das Konzept. 


Logo Stadt Medebach

 Interessante Links

Bauplätze

 

Öffentlicher Nahverkehr + Fernbus 


Strahlendes, neues Kinder-Königspaar: Linus Hogrebe & Hanna Huckschlag  

   

Königspaar mit guter Laune

 

Wir haben Spaß! - Die Kinder freuen sich mit dem neuen Königspaar


Sonniges Dorffest an Himmelfahrt gefeiert 

erschienen in der Westfalenpost am 10. Mai 2016

Fotogalerie

  

Beim Dorfputz mit erledigt: Ehrenmal, Aushangkasten, Schilder, Pfarrheim, Schützenhalle, angedeuteter Kleinbahn-Waggon + weitere Straßen/Flächen

Mehr als 20 Helfer und Helferinnen waren beim Dorfputz am Samstag, 23. April, im Einsatz. Zum einen wurde der Unrat entlang der Straßen aufgesammelt (u.a. eine Matratze an der Landesstraße nach Deifeld!), zum anderen erledigten die fleißigen Helfer weitere Tätigkeiten: Frauen brachten das Ehrenmal und den Aushangkasten auf Vordermann, sie putzten sämtliche Schilder an den Ortseingängen und im Ort, der Kirchenvorstand räumte das Pfarrheim auf, der Vorstand des Schützenvereins pflasterte vor der Schützenhalle und Männer säuberten den Platz am angedeuteten Kleinbahn-Waggon sowie weitere Straßen/Flächen im Ort. Auf dem Foto ein Teil der Helfer nach getaner Arbeit.

Ausblick

Im Rahmen der Dorfversammlung (fand am Freitag, 22. April 2016 statt) wurde erörtert, dass in 2016 an jedem 1. Mittwoch im Monat wieder gemeinsame, regelmäßige Pflegearbeiten durchgeführt werden. Der 1. Termin ist am Mittwoch, 01. Juni 2016. Das im Juli stattfindende Jubiläumsschützenfest, zu dem zahlreiche Gastvereine und Besucher im Ort sein werden, sollte Ansporn genug zur Teilnahme sein ...


Knobler aus Referinghausen

Referinghäuser bei 12. Deutscher Schock Meisterschaft 2016 in Hennef

Sechs Vertreter des Knobelclubs haben an der Deutschen Schock Meisterschaft in Hennef teilgenommen. Oliver Huckschlag (3. v.r.) hat dabei erfolgreich seinen Titel als Schock-Out König aus dem Vorjahr verteidigt (höchste Anzahl an Schock-Outs) und den entsprechenden Pokal erhalten.

 

 


 

Neues Ferienhaus am Start

Unsere belgischen Mitbewohner Familie Kessels betreiben ein Ferienhaus für bis zu 6 Personen.

 

 

Nähere Infos und Bilder bekommt Ihr hier  


Altes Fachwerkhaus, welches z.Zt. renoviert wird.

EnergieSparTage: Wertvolle Tipps beim Infoabend und Wärmelecks auf dem Thermo-Spa(r)ziergang entdeckt

Ende Februar fanden an zwei Abenden hintereinander EnergieSparTage statt.

Hier könnt Ihr Euch den Pressebericht ansehen.

Wichtige Info: Über das Projekt "Dorf ist Energie(klug)" werden Haushalte in Referinghausen mit 30 Euro bezuschusst, der professionelle Thermografieaufnahmen machen lassen. Dies gilt für die ersten 30 Anmeldungen.

Weitere Infomartionen gibt es unter www.vz-nrw.de/thermoaktion oder telefonisch unter 0180/1115999 (Festnetzpreis 3,9 ct/min, Mobilfunkpreis max. 42 ct/min) und unter 02932/51097-05 sowie per Mail an arnsberg.energie@vz-nrw.de .   

Mit der Wärmebildkamera fotografiert: Altes Fachwerkhaus im Ort, welches z.Zt. renoviert wird. 


5. Bogenjagd ist ausgebucht!

Die am Samstag, 16. April 2016, stattfindene 5. Bogenjagd ist ausgebucht. Eine Warteliste ist erstellt.

Auf die Bogensportler wartet ein 3 D-Parcour mit 28 Zielen. Schießbeginn ist um 9:30 Uhr. Besucher sind herzlich willkommen.

Hier könnt Ihr Euch die Starterliste ansehen.

 

Für alle Fans: Video (Youtube) vom 3 D-Turnier Referinghausen 2015!


Knobelturnier 2016 in Ref.

4. Knobelturnier ein voller Erfolg - Glücklicher Sieger ist Jan Emde aus Hesborn

Am vergangenen Samstag, 13. Februar 2016, veranstaltete der Sportverein das 4. Knobelturnier im Gasthof Zur Post. 35 Knobel-Sportler aus dem Hochsauerlandkreis und dem benachbarten Hessen nahmen teil.

Los ging es an acht Spieltischen um 18:30 Uhr. Um 2:20 Uhr stand im Finale der glückliche Sieger fest: Jan Emde aus Hesborn.

Die Referinghäuser zeigten sich an diesem Abend gastfreundlich. Unter den besten sechs Spielern fanden sich ausschließlich Auswärtige, auf dem Foto von links: Michael Garte (2. Sieger) aus Medebach, Frank Huneck (4.) aus Hillershausen, Patrick Emde (3.) aus Hesborn, Jan Emde (1.) aus Hesborn, Jens Jochimsthal (5.) und Thorsten Krupp (6.) aus Medebach.

  


Energieatlas Ref.

Energieatlas

Beim Energiemarkt im Herbst letzten Jahres wurde der Atlas erstmals öffentlich vorgestellt und mit Hilfe der Besucher weiterentwickelt.

Der örtliche Arbeitskreis Energie hatte die energieklugen Maßnahmen im Ort zusammengetragen, der Hochsauerlandkreis hat die Karte für uns erstellt.

Hier könnt Ihr Euch den Energieatlas, Stand: Februar 2016, vergrößert ansehen.

 

 

Wichtig: Falls Ihr als Eigentümer nicht mit der Veröffentlichung der jeweiligen Maßnahme einverstanden seid, so wendet Euch an kontakt@referinghausen.de . Das betreffende Gebäude mitsamt Maßnahme wird dann geschwärzt.    


Weiches Wasser für Referinghausen

Dies ergab das Untersuchungsergebnis zur Wasserhärte der Stadt Medebach.

Ein unabhängiges Institut prüfte das Wasser der neuen Trinkwasserquelle Hellohquelle in Titmaringhausen auf den Wasserhärtegrad.

Als Ergebnis wurde festgestellt, dass das Trinkwasser welches seit Ende 2015 in die Ortsteile Deifeld, Düdinghausen, Referinghausen, Oberschledorn, und Titmaringhausen eingespeist wird, 6,3°dH aufweist. Bei einem Wert von bis zu 7,0°dH ist das Wasser als weich einzustufen.   


Ab sofort Dart-Sport im Ort möglich - Weitere Dartmöglichkeit und Kicker speziell für Jugendliche geplant

Ab sofort besteht die Möglichkeit, im Gasthof Zur Post zu darten. Auf Initiative des Sportvereins - mit Unterstützung von Oliver Huckschlag - konnte Kai Schumacher aus Korbach zur Automatenaufstellung gewonnen werden. Die Gaststätte Zur Post ist der ideale Aufstellungsort.

Der Sportverein denkt an die Kinder und Jugendlichen

Eine weitere Dartmöglichkeit speziell für unsere jüngeren Dorfbewohner wird es demnächst im Jugendraum geben: Eine elektrische Dartscheibe wurde bereits durch den Sportverein angeschafft. Zusätzlich ist geplant, einen Kicker im Jugendraum aufzustellen.

Auf dem Foto v.l.: Kai Schumacher (Liga-Chef von Schumacher Dartliga), Oliver Huckschlag (stellte den Kontakt her), Christian Becker (1. Vorsitzender Sportverein) und Heiko Voss ( Liga-Sekretär von Schumacher Dartliga). 


Klimaschutzpreis 2015 an O. und Ref.

Auszeichnung für unsere Dorfgemeinschaft

Für die gute Umsetzung der beiden Projekte "Wilde Aar - Zugänglichkeit herstellen und Aufenthaltsqualität steigern" und "Dorf ist Energie(klug)" wurde uns am Samstag, 12. Dezember 2015, der RWE-Klimaschutzpreis der Stadt Medebach verliehen.

Je 500 Euro und eine Urkunde gingen an KuMa Oberschledorn und an die Dorfgemeinschaft Referinghausen.

Im Bild v.l. Bürgermeister Thomas Grosche, dann fünf Vertreter aus Referinghausen (Thomas Schlüter, Alfons Decker, Reinhard Figgen, Bernhard Hesse und Werner Deimel) sowie Dieter Krevet aus Oberschledorn und Markus Ebert von der RWE.

Hier findet Ihr den Pressebericht der Westfalenpost.    


Sternsinger 2016

Sternsinger ziehen am Sonntag, 03. Januar 2016 von Haus zu Haus

Gut gelaunte Sternsinger 2016 sind im Ort unterwegs, v.l.: Marleen Hülsmann, Josephine Schüttler, Lisa-Marie Schmidt, Nora Hülsmann, Franziska Schüttler, Melina Schmidt, Felix Niggemann, Max Müller, Robin Hogrebe, Renè Schlechter, und Helena Moos.

 

  

 

   


 

Selbständiger Verein Nighthunters-Referinghausen 2015 gegründet

Im November fand die Gründungsversammlung des Vereins Nighthunters-Referinghausen 2015 statt. Der Verein hat derzeit 11 aktive Bogensportler, darunter 5 jugendliche Nachwuchsschützen.

Die 11 aktiven Bogenschützen kommen aus Referinghausen, Küstelberg, Medebach, Hallenberg und auch ein holländischer Schütze ist mit von der Partie.

Auf dem Foto der gewählte Vorstand, v.l.: Alex Paffe (2. Vorsitzender), Sascha Agotz (1. Vorsitzender), Peter Hogrebe (Kassierer), Vanessa Kordes (Schriftführerin)   


 Eindrucksvolles Wochenende in Ieper, Belgien, erlebt  

 

Vom 09. bis 11. Oktober 2015 besuchten 14 Geschichtsinteressierte Ieper in Belgien. Im 1. Weltkrieg von 1914 bis 1918 fanden in dieser Gegend Kämpfe mit deutscher Beteiligung statt.

 Großes Interesse im In Flanders Fields Museum.

Rechts und links ist der deutsche Schützengraben mit dem Namen Bayernwald zu sehen. Die für alle Beteiligten eindrucksvolle Tour wurde von unserem Mitbewohner Olav Notte gründlich vorbereitet.

 


Gemeinsame, regelmäßige Pflegearbeiten im Ort durchgeführt

Von Juli bis Oktober 2015 haben jeweils zwischen 5 und 20 Helfer regelmäßig 1 x im Monat gemeinsam Unterhaltungsarbeiten durchgeführt.

Jeden 1. Mittwoch im Monat wurden Büsche geschnitten, sauber gemacht oder Rasen gemäht.

Die Idee hinter dieser Maßnahme: Die bestehenden Gruppen und Einzelhelfer, die sich ohnehin schon tatkräftig für unseren Ort einsetzen, sollten unterstützt und ergänzt werden.

VIELEN DANK AN ALLE HELFER!

 

 


Ausprobiert und angefasst - Energiemarkt ein voller Erfolg

Bürgermeister Thomas Grosche eröffnete um 14 Uhr im im Anschluss an die Schnade den Energiemarkt. Er verdeutlichte weiterlesen  

Der elektrische MedeBus spulte fleißig Kilometer mit Probefahrten ab.

Energieberater Dr. Johannes Spruth (rechts) von der Verbraucherzentrale NRW verbreitet gute Laune.

Am Stand der Südwestfalen Agentur: Die örtliche Arbeitsgruppe Energie sammelt alle Anlagen und Maßnahmen im Ort auf einer Karte, um sich gegenseitig zu informieren. 

Blick auf den zentralen Platz mit dem Energieberatungsmobil der EnergieAgenturNRW im Hintergrund: Das Mobil war stets gut frequentiert mit fragenden Besuchern.

 


Die Presse berichtet über Erfolge der Bogensportgruppe Nighthunters  

Robin deutscher Vizemeister im Bogenschießen     Nighthunters zielen genau

veröffentlicht in der Westfalenpost am 03.09.2015, hier als Download.

 

veröffentlicht in der Westfalenpost am 15.09.2015, hier als Download.


Einige Tausend Besucher beim Sommerfest der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA) am 30.08. in Recklinghausen

OV Figgen: "Wir haben Referinghausen bekannter und hoffentlich beliebter in Nordrhein-Westfalen gemacht. Das ist wichtig für unseren Standort, z.B. für die Unterkunftsbetriebe (Ferienwohnungen, Pensionen, Gasthof und Ferienlager), aber auch im Hinblick auf zukünftig evtl. leerstehende Häuser." 

Das Melken an der Kuh lässt immer wieder Kinderherzen höher schlagen.

Ob der Junge das Loch für die 15 Punkte trifft? 

Gast beim Milch trinken - von der Upländer Bauernmolkerei - und im Gespräch mit Maresi. Im Hintergrund Isabel mit einer weiteren weiblichen Besucherin. 

Das Team vom Stand des Bildungsnetzwerkes Hochsauerland zusammen mit unserem Standpersonal. 

 


Haus am Wilde Aar mit eigener Website

Unsere niederländischen Mitbewohner Frans und Heleen betreiben das Haus am Wilde Aar. Zwei Ferienwohnungen sind fertiggestellt:

Eine Ferienwohnung mit zwei Schlafzimmern für 4 bis 5 Personen und eine Ferienwohnung mit vier Schlafzimmern für 10 bis 12 Personen.

Nähere Informationen findet Ihr auf der Website, z.Zt. ausschließlich auf niederländisch:

www.hausamwildeaar.eu

 

Somit hat jeder private Unterkunftsbetrieb in Referinghausen eine eigene Homepage, mit Ausnahme des Gasthofes. 


Schulkinder Ref

Schulkinder, sog. I-Männchen

Ihren 1. Schultag in der Grundschule in Oberschledorn hatten im August folgende Kinder aus Referinghausen, v.l.: Linus Hogrebe, Anna Moos, Lehrerin Cecilia Beste, Hanna Huckschlag und Leonie Neumann.

 

 

 

 

  


Instandhaltungen und Weiterentwicklungen im Sommer 2015 

Grillstelle im Steinbruch erneuert Blick durchs Guckrohr Ehrenmal: Gedenktafel restauriert

Grillplatz in Niggenhuses Steinbruch: Vertreter der Bogenschützen und der aktiven Rentner haben in Eigenleistung neue Pflastersteine für die Grillstelle verlegt. Die Materialkosten hat der Naturpark Rothaargebirge übernommen. VIELEN DANK! Zusätzlich wurden am Mittwoch, 05. August, die Schutzhütte und die hintere Sitzgruppe freigeschnitten.

Drei Guckrohre sind entlang der Michroute zwischen den Stationen 3 und 4 aufgestellt (auf dem Steimel): Guckt durch die in Eigenleistung erbauten Holzrohre und ihr erblickt tolle Ziele. Nicht nur die Kinder haben ihren Spaß! 

Ebenfalls in Eigenleistung haben engagierte Einwohner Pflastersteine unter der Sitzgruppe am Treffpunkt an der Wilden Aar verlegt. 

Ehrenmal restauriert: Ein Steinmetz hat die Gedenktafeln im Ehrenmal aufgearbeitet. Unsere Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege sind nun wieder deutlich zu lesen. Die Kosten wurden durch die Stadt Medebach übernommen. VIELEN DANK!


 Schützenfest: Unsere Majestäten 2015

   

Königspaar 2015

Unser neues Jungschützenkönigspaar: Christoph Knecht (18 Jahre) und Anna Schlechter (18)

 

Strahlendes neues Königspaar: Dennis Hellwig (23) und Laura Aufmhof (18)


 Gemeinsame Exkursion in den Klimapark Rietberg am Samstag, 27. Juni 2015 

   

Mit fast 40 Personen wurde der Klimapark in Rietberg besucht - als Baustein im Projekt Dorf ist Energieklug. Infos zum Projekt findet Ihr hier.

 

 

 

Neben Erdwärme haben sich die Erwachsenen insbesondere für Elektromobilität und Photovoltaik-Anlagen interessiert. Die Kinder fanden den Wasserspielplatz und den Kletterpark am besten.

 

Hier wird LED-Technik, eingebunden in Pfastersteine auf dem Boden, begutachtet.

 


80 Kinder aus den Grundschulen Medebach und Oberschledorn haben viel Spaß an den Milchstationen

4 Gruppen besuchen das Q-Dorf, persönliche Betreuung durch örtlich Engagierte.
   

Donnerstag, 18. Juni 2015: Die Kinder aus der Grundschule in Oberschledorn werden im angedeuteten Kleinbahn-Waggon an der Wilden Aar begrüßt (Parkplatz + Station 1).

 

Donnerstag, 18. Juni 2015: An der Aussichtsplattform bei Station 5 sind hier die Kinder der Grundschule in Medebach zu sehen.

 

   

Freitag, 19. Juni 2015: Gruppenbild mit den Kindern aus der Grundschule in Oberschledorn und dem Betreuungspersonal auf der Terrasse an der Wilden Aar (Parkplatz + Station 1)

 

Freitag, 19. Juni 2015: Mit viel Eifer wird an der Kuh gemolken, auf dem Foto Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Medebach (Station 7).


Lange Tafel der kfd im Juni  

kfd-Tafel    

Mit einer langen Tafel am Pfarrheim feierte die Katholische Frauengemeinschaft Referinghausen (kfd) das 100-jährige Bestehen des Diösezanverbands Paderborn. Sie schloss sich damit einer Aktion des Bistums an, die längste Tafel der Welt entstehen zu lassen. Über 60 Interessierte nahmen an der 23,60 Meter langen Tafel Platz, um Kaffee und Kuchen zu geniessen. Mit dem Fest wurde auch auf die Aktivitäten der kfd hingewiesen. Für Unterhaltung sorgten ein Blumenquiz und der Auftritt von Lisa-Marie Schmidt als "Pierre, der Maler".

 

Bianca (links) und Sigrid vom Leitungsteam dokumentieren die 23,60 Meter lange Tafel der kfd Referinghausen.


 Historisches Ereignis beim Kinderschützenfest im Juni 2015  

   

Erstmals in der Geschichte der St. Sebastian Schützenbruderschaft Referinghausenwurde mit Anna Moos ein Mädchen Kinderschützenkönigin. Anna erkor sich Linus Hogrebeals ihren Prinzgemahl.

 

Kinderschützenkönigin Anna und ihr Prinzgemahl Linus mit drei Hofdamen.


Einweihungsfeier des Treffpunktes an der Wilden Aar am 01. Mai 2015  

        

Beim Durchschneiden mit den Netzwerk-Partnern, v.l.: Pfarrer Dr. Funder, Dr. Rudolf Schmidt von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW, Petra Mengeringhausen vom Naturpark Rothaargebirge, Ortsvorsteher Reinhard Figgen, Bürgermeister Thomas Grosche, Dr. Prohaska-Hoch von der Südwestfalen Agentur, Horst Frese als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine mit

 

Sportlich unterwegs: Bürgermeister Thomas Grosche (links) und Ortsvorsteher Reinhard Figgen auf einem Störstein mitten im Wasser.

 

Aus der Perspektive des Wassers: Kinder sitzen und spielen an der Wilden Aar.

 

Milchmaskottchen Lotte und die Kinder haben sichtlich Spaß am Waggon.


 

 

 

 

 

Jahresrückblick 2014 - noch Restbestände vorhanden -

Der rd. 60 Seiten umfassende, in Eigenleistung erstellte Jahresrückblick ist aktuell an folgenden Stellen in Referinghausen zum Preis von 8 Euro zu erwerben: 

1.     Gasthof "Zur Post"

2.     Ortsvorsteher Reinhard Figgen

  

 

  

 


LKW mit Ref-Logo

Per LKW: Unser Logo deutschlandweit im Einsatz

Die örtliche Spedition Jäger hat auf ihrem neuen LKW das Logo und den Internet-Auftritt von Referinghausen gut sichtbar angebracht. Seit der Karwoche 2015 ist der LKW in ganz Deutschland unterwegs. Vielen Dank für die Unterstützung des Dorf-Marketings.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

 

 

  

 

 

v.l.: Firmen-Mitinhaber Christian Jäger und Ortsvorsteher Reinhard Figgen zeigen auf das Logo. 


Außerschulischer Lernort: Auszeichnungsfeier "Schule der Zukunft" am Freitag, 20. März 2015 in Marsberg  

Unser Ort hat sich auf der Auszeichnungsfeier präsentiert: Hier ein Schüler der Kardinal-von-Galen-Schule in Olsberg beim Versuch, die Löcher im Käse zu treffen 

Die Schulrätin für den Hochsauerlandkreis, Marina Nolte, beim melken an unserer Kuh. Rechts im Bild Friedel Schumacher, der Koordinator des außerschulischen Netzwerkes Gemeinsam aktiv im HSK.

Nahmen die Auszeichnung entgegen: v.l. Siegfried Schröder, Judith Sauerwald von der Erlebnisscheune Berge, Werner Deimel, Reinhard Figgen und Alfons Decker.

Auf der überreichten Urkunde steht: Dorfgemeinschaft Referinghausen ist Partner im Netzwerk Gemeinsam aktiv im HSK. Dieses wird als Netzwerk der Zukunft 2012 - 2015 ausgezeichnet.


Spaß und Erfolg beim Knobeln bzw. Schocken  

    Knobelturnier Ref 2015

11. Deutsche Schockmeisterschaften (siehe Text rechts): Deutscher Schock-Out-König 2015 in der Einzelwertung wurde Oliver Huckschlag aus Referinghausen (Höchste Anzahl an Schock-Outs). Herzlichen Glückwunsch!

 

Neun Referinghäuser waren im März bei den 11.Deutschen Schockmeisterschaften 2015 in Hennef. Insgesamt nahmen 426 Personen teil. Hier eine Impression von den Spieltischen.

 

Beim diesjährigen 3.Knobelturnier des TuS Blau-Gelb Referinghausen gewann Michael Garte aus Medebach (3.v.r.). Der Sieger stand um 3:15 Uhr in der Früh fest. Insgesamt waren 36 Knobelsportler dabei.


Sebastian Aufmhof neuer 2.Vorsitzender/ Adjutant, Jörg Müller als Geschäftsführer in seinem Amt bestätigt

Auf der Generalversammlung der St. Sebastian Schützenbruderschaft am Samstag, 24. Januar 2015 standen außer den üblichen Regularien Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Jörg Müller ist als Geschäftsführer einstimmig für weitere 4 Jahre wiedergewählt worden. Der bisherige 2. Vorsitzende und Adjutant, Peter Hogrebe, stellte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Aus der Versammlung wurde an seiner Stelle einstimmig Sebastian Aufmhof gewählt.

Ebenso galt es, 3 Fahnenoffiziere zu finden. Hier wurde Dennis Hellwig wieder-, Christoph Knecht  sowie Lukas Müller und Florian Dessel neu in den erweiterten Vorstand aufgenommen. Uwe Hellwig und Patrick Figgen stellten sich leider nicht mehr zur Wahl.

Der Vorstand begrüßt seine neuen Vorstandskollegen recht herzlich und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Die Bruderschaft feiert am 07. Juni 2015 Kinderschützenfest sowie vom 10. bis 12. Juli  2015 ihr Schützenfest. Hierzu lädt der Vorstand schon jetzt recht herzlich ein.

Auf dem Foto v.l.: Kassierer Oliver Huckschlag, Hauptmann Thomas Schlüter, Präses Pastor Guido Potthoff, neuer 2. Vorsitzender/ Adjutant Sebastian Aufmhof und der wiedergewählte Geschäftsführer Jörg Müller


40 Jahre Küsterdienst, neue Ferienwohnung und mittelfristige Entwicklung der Einwohnerzahlen 

  Neue Ferienwohnung ab 2015   Einwohnerzahlen 2007 - 2014

Reinhard und Hanni Schlechter (beide links) feierten Anfang Januar ihr 40jähriges Dienstjubiläum als Küster und Küsterin von St. Nikolaus Referinghausen. Pastor Potthoff und Ulrike Becker gratulierten ganz herzlich vom Pastoralverbund Medebach.

 

Seit Anfang diesen Jahres ist es soweit: In der Straße Am Ehrenmal 5 (Haus Fresen) hat eine neue Ferienwohnung mit zwei Schlafzimmern für 4 bis 5 Personen eröffnet!

Es ist die erste Ferienwohnung im Ort, die von niederländischen Mitbewohnern betrieben wird.

Im Frühjahr wird eine zweite Ferienwohnung mit 4 Schlafzimmern für 8 bis 10 Personen fertiggestellt sein.

Nähere Info`s zur Fewo: bitte auf das Bild klicken (Es ist niederländisch voreingestellt. Klickt oben rechts auf die deutsche Flagge und Ihr habt die Info`s auf deutsch).

 

Mittelfristige Entwicklung der Einwohnerzahlen für einen Zeitraum von sieben Jahren: Die Gesamtzahl der Einwohner ist von 242 auf 234 gesunken, der Anteil der unter 18Jährigen ist gegen den allgemeinen Trend von 48 auf 54 Kinder und Jugendliche gestiegen.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.


Sternsinger, aktualisierte Liste der Souvenirs und der Weihnachtsbrief

    Artikel aus Ref_Stand Januar 2015   

Die Sternsinger gingen am Sonntag, 04. Januar 2015 von Haus zu Haus. Unten von links: Josefine, Justin, Nora und Robin; oben von links: Felix, Franziska, Renè, Max und Marlen.

 

Auf Wunsch:

Die aktualisierte Liste mit den Souvenirs aus Referinghausen (Stand: Januar 2015) - zum Vergrößern bitte auf`s Bild klicken

 

Weihnachtsbrief 2014 des Ortsvorstehers - bitte aufs Bild klicken

(ist zusätzlich in alle Haushalte verteilt worden)


Planungsteam "Zukunftsfähige Entwicklung": Auftakt-Treffen am Samstag, 14. Januar 2012 

      

  

 

13 Personen nahmen am Auftakt-Treffen im Pfarrheim teil. Als Ergebnis wurden Schwerpunkte für die kommende Projektarbeit gesetzt. Gruppen  haben sich gebildet und teilweise sind Verantwortliche benannt worden.

Nun gilt es für die Gruppen und Verantwortlichen, die ersten Projektaufgaben anzugehen. 

 


 

   

Präsentieren die Broschüre zum Seminar „Zukunftsfähige Entwicklung im ländlichen Raum“ bzw. den neuen Fotokalender Referinghausen 2012 „Mein Lieblingsplatz“, von links: Der Vizepräsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen Michael Arns, Seminarteilnehmer Alexander Ostermann, Ortsvorsteher Reinhard Figgen, die Seminarteilnehmer Stephan auf der Brücken, Maria Gerdt, Denise Handler und Bürgermeister Thomas Grosche.

 

Neues Format (viel größer als sonst), neuer Inhalt (Dorfbewohner stellen ihre Lieblingsplätze vor) und neue Optik (mit "Nit vergeten"-Kästchen) - das ist der neue Fotokalender Referinghausen 2012

 

Stiftung Deutscher Architekten überreichte ausführliche Dokumentation zum Sommerseminar „Zukunftsfähige Entwicklung im ländlichen Raum“

Voll besetzte Schützenhalle: Ideen und Vorschläge wurden nochmals vorgestellt 

Weitere Exemplare der Dokumentation liegen im Gasthof „Zur Post“ und beim Ortsvorsteher Reinhard Figgen zur kostenlosen Mitnahme bereit

Im September fand das Seminar „Zukunftsfähige Entwicklung im ländlichen Raum“ der Stiftung Deutscher Architekten in Referinghausen statt. Drei Tage lang haben 17 Absolventen von Architekturstudiengängen die Gemeinde unter die Lupe genommen. Sie haben Visionen und Lösungsansätze entwickelt, um Strukturschwächen auszubügeln. Nun ist die ausführliche, sehr anschauliche Broschüre zu diesem Seminar-Wochenende, die mehr als 50 Seiten umfasst, fertig gestellt und wurde von Michael Arns als stellvertretenden Vorsitzenden der Stiftung Deutscher Architekten und Vizepräsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen persönlich an das Dorf überreicht. Er hatte ausreichend Exemplare im Gepäck, so dass jeder anwesende Haushalt eine Broschüre erhielt. Weitere Exemplare der Dokumentation liegen im Gasthof „Zur Post“ in Referinghausen und beim Ortsvorsteher Reinhard Figgen zur kostenlosen Mitnahme bereit. 

Sehr gut besuchte Dorfversammlung: Ideen wurden nochmals vorgestellt

Allen Dorfbewohnern, insbesondere Denjenigen, die nicht an der Ergebnis-Präsentation im September teilnehmen konnten, wurde die Gelegenheit gegeben, sich über die Vorschläge aus dem Zukunftsseminar aus erster Hand zu informieren. Als Ansprechpartner waren extra die Seminar-Teilnehmer Maria Gerdt aus Köln, Denise Handler aus Aachen, Stephan auf der Brücken aus Köln und Alexander Ostermann aus Paderborn zu der mit 73 Anwesenden sehr gut besuchten Dorfversammlung in Referinghausen angereist. 

Planungsteam zur Weiterentwicklung der Ideen gebildet: 17 engagierte Referinghäuser machen bei ganzheitlicher Planung mit

Um die Ideen der Jungplaner weiterzuentwickeln, eigene Vorstellungen einzubringen und auf Umsetzbarkeit zu prüfen, wurde ein entsprechendes Planungsteam ins Leben gerufen. 17 Referinghäuser aus verschiedenen Dorfbereichen wie Landwirtschaft, Verpflegung, Unterkünfte, Gewerbe, Vereine oder Interessierte erklärten sich bereit, hier aktiv bei der ganzheitlichen Planung mitzuarbeiten.

Referinghausen ist vernetzt - Einige Ehrengäste

Als weitere Ehrengäste standen Frau Dr. Stephanie Arens von der Südwestfalen Agentur, Vera Lina Schütz von der Touristik-Gesellschaft Medebach, Verena Traumann von der Leader-Region Hochsauerland, Konrad Trinius von der Bezirksregierung Arnsberg und Bürgermeister Thomas Grosche an diesem Abend für Gespräche zur Verfügung.

Verkauf des Fotokalenders 2012 gestartet

Bürgermeister Thomas Grosche erläuterte das weitere Vorgehen beim stadtintegrierten Dorfentwicklungskonzept Medebach – Hallenberg. Das Kalenderteam stellte den Fotokalender 2012 „Mein Lieblingsplatz“ vor. Die großformatigen Kalender können ab sofort bei der Sparkasse Hochsauerland in Medebach, bei Blumen Heidi und Lebensmittel Macher in Oberschledorn, bei der Bäckerei Peters in Düdinghausen, im Gasthof „Zur Post“ in Referinghausen und bei Ortsvorsteher Reinhard Figgen zum Preis von 10 Euro erworben werden. Des weiteren wurden die Termine Ende 2011 sowie die Veranstaltungen für das kommende Jahr abgestimmt.

 Filmteam hat Südwestfalen-Filmpreis gewonnen und zeigt Filme „Referinghausen – ein Dorf mit Zukunft!?!“ und „Sport im Ort“

Große Auszeichnung für Referinghausen und viel Applaus für die Jugendlichen: Das Jugend-Filmteam ist mit dem 1. südwestfälischen Filmpreis der Südwestfalen Agentur ausgezeichnet worden. An diesem Abend zeigte das Jugendfilmteam Ausschnitte der Preisverleihung und die selbst hergestellten Filme „Referinghausen – ein Dorf mit Zukunft!?!“ und „Sport im Ort“. 


Nachlese zum Gewinn des Südwestfalen-Filmpreises 2011:

Zum Beitrag in der Lokalzeit des WDR-Fernsehens bitte hier klicken

Zum Bericht der Südwestfalen Agentur mit Fotos bitte hier klicken

 


Jugend-Filmfestival am Freitag, 18. November 2011:

Filmteam Referinghausen gewinnt den Südwestfalen-Filmpreis  

Strahlen um die Wette (von rechts): Dirk Glaser als Chef der Südwestfalen Agentur,

die Moderatorin des Filmfestivals, Anne Wilmes, und die Sieger des Abends, das Jugendfilmteam aus Referinghausen.

  

Erfolgreiche Zusammenarbeit: Referinghausen war mit insgesamt 26 Personen zum Jugend-Filmfestival nach Hilchenbach-Dahlbruch gereist. Rechts im Bild Dr. Stephanie Arens, Hubertus Winterberg, Dirk Glaser (alle Südwestfalen Agentur), Moderatorin Anne Wilmes vom WDR und der Bürgermeister der Stadt Medebach, Thomas Grosche.

 


Nachlese Nr. 6 zum Sommerseminar 2011 der Stiftung Deutscher Architekten  

Erschienenen im Architektenblatt Ausgabe November 2011 (Druckauflage 127.784 Exemplare):

Q-Dorf

Nachfolgend könnt Ihr Euch die Artikel downloaden, die im Architektenblatt erschienen sind:

Ausgabe Oktober 2011 und Ausgabe November 2011


Nachlese Nr. 5 zum Sommerseminar 2011 der Stiftung Deutscher Architekten

Erschienenen in der Westfalenpost am Dienstag, 27. September 2011: 

Gucken, was der Melker macht

 

 


Nachlese Nr. 4 zum Sommerseminar der Stiftung Deutscher Architekten vom 09. bis 11. September 2011

Dieser Bericht ist  am Donnerstag, 15. September 2011 im Landwirtschaftlichen Wochenblatt erschienen. 

 

Hier könnt Ihr Euch den Bericht downloaden.

 


 Nachlese Nr. 3 zum Sommerseminar der Stiftung Deutscher Architekten vom 09. bis 11. September 2011

Von der Stiftung Deutscher Architekten und Fotografen aus unserem Dorf sind Fotos zur Verfügung gestellt worden. VIELEN DANK!

Weitere Fotos findet Ihr hier   

   

Am Samstagabend bei der Reflexion der Zwischenergebnisse, bei der Input von den Einwohnern gegeben wurde: Referinghausen lacht!

 

Volles Haus: Markus Lehrmann, Geschäftsführer der Stiftung Deutscher Architekten, leitet die Präsentation der Ergebnisse am Sonntagnachmittag.

  


 Nachlese Nr. 2 zum Sommerseminar der Stiftung Deutscher Architekten vom 09. bis 11. September 2011:

Radio Sauerland hat Interviews mit Einwohnern aus Referinghausen geführt

Hier könnt Ihr Euch die Interviews vor dem Architekten-Seminar anhören

Hier könnt Ihr Euch das Interview nach dem Architekten-Seminar anhören 


 Nachlese Nr. 1 zum Sommerseminar der Stiftung Deutscher Architekten vom 09. bis 11. September 2011:

Roland Gruber aus Wien hat die Präsentation seines Festvortrages, den er am Freitagabend (09. September) in der Kirche St. Nikolaus gehalten hat, zur Verfügung gestellt.

Hier könnt Ihr Euch die Präsentation des Festvortrages downloaden. 


Folgende Berichte erschienen am Montag, 12. September 2011 in der Westfalenpost:

 

(erschienen auf der Titelseite der Westfalenpost)

  

erschienen im Bereich Region der Westfalenpost)

 Hier könnt Ihr Euch die Titelseite und den Regionenteil  downloaden.


09. bis 11. September 2011: Sommerseminar der Stiftung Deutscher Architekten erfolgreich verlaufen

18 Absolventen aller Architektur-Fachrichtungen haben sich ein Wochenende lang intensiv Gedanken zur Zukunft von Referinghausen gemacht. Herausgekommen sind frische, unverbrauchte Lösungsansätze.

Die Einwohner wurden dabei aktiv in den Prozess einbezogen. Sie waren nicht nur zur festlichen Eröffnungsveranstaltung am Freitagabend um 18:30 Uhr in der Kirche eingeladen, sondern ihre Meinung und Anregungen waren erwünscht. So haben sich am Samstagabend auf  spontane Einladung der Stiftung Deutscher Architekten mehr als 30 Einwohner zum Reflektieren und Impulse geben in der Schützenhalle eingefunden. Die öffentliche Präsentation der Ergebnisse fand bei Kaffee und Kuchen am Sonntag, 11. September 2011 um 14:30 Uhr statt. Weitere Berichte folgen hier in den nächsten Tagen.

Auf dem Foto oben seht Ihr sämtliche aktiven Teilnehmer und Kooperationspartner des Sommerseminars 2011:

  • 18 Absolventen aller Architektur-Fachrichtungen

  • Die fünf Betreuer Architektin Dipl.-Ing. Elke Beccard (Köln, unten Zweite von rechts), Architekt/Innenarchitekt Dipl.-Ing. Daniel Kas (Düsseldorf), unten links), Stadtplaner Prof. Rolf Westerheide (Aachen, unten Vierter von links), Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. Dirk Melzer (Köln/Kaub, unten Vierter von rechts) und Architekt Roland Gruber (Wien, unten Dritter von links)

  • Von der Stiftung Deutscher Architekten der Geschäftsführer Markus Lehrmann - rechts - und Architektin Dipl.-Ing. Vera Anton-Lappeneit

  • Frau Dr. Arens von der Südwestfalen Agentur - obere Reihe Zweite von rechts -

  • Herr Trinius von der Bezirksregierung Arnsberg - obere Reihe Vierter von rechts -

  • Stellvertretend für den Ort der Ortsvorsteher Reinhard Figgen - obere Reihe rechts -

  


       

Mehr Dorf für weniger Menschen

Informations-Offensive gegen ein Negativ- und Tabuthema: Auf der Konferenz „Leerstände im Dorf“ berieten Experten zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern über neue Ideen für alte Häuser und die Zukunft der Dörfer in Südwestfalen. In einem Punkt waren sich alle Teilnehmer in Siegen einig: Aktive Dorfgemeinschaften sind ein Schlüssel, um den einsetzenden Leerständen entgegenzuwirken.
(Südwestfalen Agentur)

   Link zum ausführlichen Bericht  


Zukunft der Dörfer in Südwestfalen
Pilotprojekt zur Vernetzung der Dörfer entlang des Rothaarsteigs

Für den Ort Referinghausen haben die Vereinsvorsitzenden, Mitglieder des Gremiums "Ideen für die Zukunft von Referinghausen", Stadtvertreter, Ortsheimatpfleger und Ortsvorsteher gemeinsam den 24seitigen Fragebogen ausgefüllt.
Die Auswertung dieser Befragung finden Sie
HIER! 


Selbstverständlich können nach wie vor Zaunlatten für den Spielplatz bestellt werden!
Infos zur Zaunlattenaktion finden Sie
HIER!
Bestellschein für Zaunlatten 
HIER!


 

Wir freuen uns über den 1. Platz beim Stadtwettbewerb 2010 "Unser Dorf hat Zukunft" 

Stationen, welche die 10köpfige Kommission am Dienstagnachmittag, den 31. August 2010 u. a. begutachtete, waren Hengemes Fischteichanlage und der neue Abenteuerspielplatz mit angrenzendem Tiergehege.

 


  Video der Südwestfalen Agentur vom Dorffest 2010: hier klicken!
(Kostenloser VLC media player hier zum
download)


  

 

 Download Dorfflyer
"Komm, wir gehen....."

Newsletter - Referinghausen

jetzt anfordern unter:  ortsvorsteher@referinghausen.de

 

 Treffen der Dorfgemeinschaft /Bürgerversammlungen:

 Berichte

Einreichbogen "Ideen für Referinghausen"

Schematischer Ablauf  "Ideen für Referinghausen"

Schnelles Internet per Richtfunktechnik verfügbar!
Weitergehende Infos zum Netzbetreiber und die Möglichkeit zur
Nachbestellung unter:
www.LNet.net
Bei Fragen zu technischen Problemen, Tarifen oder Vertragsangelegen-
heiten wenden Sie sich bitte an die LNet-Hotline: 0291 1208980

 

   

 

 

referinghausen  | kontakt@referinghausen.de